Pamyra

Transparenz bis zur letzten Meile

Die Transport- und Logistikbranche ist stark fragmentiert, die Nutzung von Partnern, Plattformen und Subunternehmern umfangreich. Die Kontrolle des Datenflusses wird so zur echten Herausforderung. Vor allem Industrie und Verlader fordern oft Daten in Echtzeit an. Vor 10 Jahren begann man, sich mit der Optimierung der Lieferkette zu beschäftigen. Seitdem ist die Nachfrage nach Datentransparenz enorm gestiegen. Transportdaten sind ein heiß begehrtes Gut, Datenschutz dabei ein großes Thema:  

Am vergangenen Freitag, 28. Januar, war der Europäische Datenschutztag. Seit 2007 macht dieser Aktionstag jedes Jahr auf den hohen Stellenwert des Datenschutzes innerhalb der EU aufmerksam. Ziel ist es, für den Umgang mit den eigenen Daten zu sensibilisieren. Also das Bewusstsein der Menschen in Europa dafür zu schärfen, welche ihrer personenbezogenen Daten wann, durch wen und zu welchem Zweck erhoben und verarbeitet werden. Auch soll der Tag dafür sensibilisieren, welche Rechte man in Bezug auf die Verarbeitung seiner Daten hat. Neben Staaten und Behörden waren auch Firmen und Verbände aufgefordert, an diesem Tag mit Aktionen und Veranstaltungen auf das Thema Datenschutz aufmerksam zu machen.

Datensicherheit ist eine Sache, transparente Lieferketten eine andere. Denn währenddessen schreitet die Digitalisierung auch in der Logistikbranche in hohem Tempo weiter voran. Dabei werden immer mehr Daten in immer besserer Qualität verlangt. Von der Straße in die Cloud gehen sie. Jeder produziert sie. Und alle wollen sie. Sie sind im Straßentransport die derzeit „hippsten“ Informationen und für transparente Lieferketten absolut notwendig: Telematikdaten. 

Für die Spediteure wird es zunehmend wichtiger, Transportdaten mit ihren Auftraggebern zu teilen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Speditionen digitaler werden und ihre LKWs mit modernen Telematiklösungen ausstatten. Wer nicht mitzieht, für den wird es durch den hohen Digitalisierungsgrad in der Logistikbranche in Zukunft immer schwieriger. 42 Prozent der mittleren und schweren Nutzfahrzeuge waren zu Anfang des Jahres 2021 hierzulande laut Analyse des globalen Beratungsunternehmens Frost & Sullivan mit Telematik unterwegs.

Telematiksysteme vernetzen Fahrer, Fahrzeug und Fracht online und übermitteln in Echtzeit Informationen wie Standort, ggf. Restreichweite und Zuladung des LKWs. Sensoren ermitteln die Fahrzeugdaten und Steuergeräte mit intelligenter Software verbinden und übermitteln die Daten, die Transporte werden also digitalisiert. Wichtige Fragen können dadurch in Echtzeit beantwortet werden, wie zum Beispiel: Wo steckt der Fahrer aktuell? Welche Touren hat er schon abgearbeitet? Kann er noch zusätzliche Ladung aufnehmen? Verbrauchsdaten sowie Stand- und Fahrzeitanalyse können zudem wirtschaftlich eingesetzt werden. Denn Fahrer und Einsatzleiter lernen, das Fahrzeug besser einzuschätzen und optimal auszuschöpfen.

Zugleich ist und bleibt Datensicherheit ein großes, wichtiges Thema. Die gewonnenen Daten gilt es sicher und zuverlässig zu teilen, dabei die Transportnetzwerke zu schützen sowie zu entscheiden, welche der Daten aktiv verwaltet oder kontrolliert an Dritte weitergeben werden. 

Doch wie behalte ich dabei die volle Kontrolle über meine ganzen Transportdaten? Bei jedem Datenaustausch muss Folgendes klar beantwortet sein: Wollen Spediteure Dritten Zugriff auf ihre Transportdaten erteilen? Und was passiert mit den Daten, wenn sie übermittelt werden? Ein sicherer und zuverlässiger Austausch von Daten zwischen Spediteuren, Auftraggebern und Subunternehmern muss garantiert sein. Nur so funktionieren transparente Lieferketten.

Der LKW-Ladungs-Verbund ELVIS und der führende Verband der deutschen Transport- und Logistikbranche BGL warnen Transport- und Speditionsunternehmen auch vor der sorglosen Weitergabe von Telematik-Daten und kamen nach rechtlicher Prüfung zu dem Schluss, dass eine unregulierte Weitergabe an Dritte abzulehnen ist. Es drohen auch datenschutzrechtliche Konsequenzen und Bußgelder aufgrund Verstößen gegen die Datenschutzgrundverordnung. Der unbekümmerte Umgang mit Telematik-Daten ist daher unbedingt kritisch zu hinterfragen.

Preisvergleich

600+ Speditionen vergleichen und sofort buchen

Abholung in
Lieferung nach
Und Sie sind?