Sperrgut-Transport

Wenn die Ware nicht in quaderförmige Verpackungen passt

-

Preisvergleich

150+ Speditionen vergleichen und sofort buchen

Nicht jedes Frachtgut kann in herkömmlichen Kartons verpackt werden – entweder weil es zu groß oder zu unförmig ist. In diesem Fall erfolgt der Versand als Sperrgut, das entsprechend transportsicher gemacht werden muss. Wenn Sie Speditionen für den Sperrgut-Transport suchen, werden Sie bei pamyra.de fündig. Vergleichen Sie kostenlos die Preise auf einen Blick und buchen Sie jetzt!

-

Was Sie beim Sperrgut Transport beachten sollten

Als Sperrgut bezeichnen Spediteure und Logistiker solche Waren, die aufgrund ihrer Größe oder Form nicht als Paket versendbar sind – also nicht quaderförmig verpackt werden können, weil sie herausragende Teile besitzen oder einfach zu umfangreich sind. Kurzum: Sperrgut ist sperrige Ware, die speziell verpackt werden muss, bei der Beförderung häufig mehr Platz braucht als Standard-Pakete und einer entsprechenden Sicherung bedarf. Vor dem Sperrgut-Transport gilt es Einiges zu beachten. Ist die Fracht schwerer als 60 Kilogramm, kann also nicht mehr von einer Person getragen werden, sollte sie auf einer Palette transportiert werden. Außerdem ist zu prüfen, ob vermeintliches Sperrgut – wie beispielsweise Möbel – nicht auseinandergenommen und in Pakete verpackt werden kann. Ist das nicht möglich, sollte die Ware vor dem Transport entsprechend geschützt werden, um Beschädigungen zu vermeiden. Im Normalfall reicht dafür ein Kantenschutz, Polstermaterial, stabiler Karton, Paketklebeband und eventuell Verzurrband.

-

Vor dem Sperrgut-Transport muss die Fracht ausreichend geschĂĽtzt werden

So bereiten Sie Ihre Ware am besten für den Sperrgut-Transport vor: Verschnüren Sie Ihr Packstück bei Bedarf so, dass es sich unterwegs nicht öffnen kann. Prüfen Sie, ob sich an Ihrer Ware sensible Ecken und Kanten befinden und schützen Sie diese mit einem handelsüblichen Kantenschutz plus Klebeband. Darüber hinaus empfiehlt es sich – je nach Empfindlichkeit des Gegenstandes – eine mehrfache Umwicklung mit Luftpolsterfolie vorzunehmen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass beim Verpacken keine Hohlräume entstehen. Anschließend widmen Sie sich der äußeren Verpackung Ihres Sperrguts. Schneiden Sie sich dafür stabile Kartonage so zurecht, dass der Gegenstand damit von allen Seiten geschützt ist und fixieren Sie die Umverpackung mit Klebeband – und bei Bedarf zusätzlich mit Verzurrband. Nun fehlt nur noch der Versandschein, der gut sichtbar auf dem verpackten Sperrgut angebracht werden muss – idealerweise an der breitesten Stelle der äußeren Verpackung.

Sie möchten Sperrgut verschicken und suchen dafür den günstigsten Anbieter vor Ort? Speditionen für den Transport von Sperrgut finden Sie auf pamyra.de. Wenn Sie einen Auftrag als Unternehmen haben, können Sie hier sofort, kostenlos und auf einen Blick Preise vergleichen und direkt buchen!

1
2
3
4
5
4.4 von 5 (31 Bewertungen)

Wie hilfreich war diese Seite fĂĽr Sie?

-
Versandkosten-Rechner

Speditionen und Preise vergleichen und genau die richtige Spedition buchen

Mein Konto