Teilladung Transport

Wenn der Lkw nicht ganz voll ist

-

Preisvergleich

150+ Speditionen vergleichen und sofort buchen

Transportmengen zwischen vier Paletten und einer kompletten Lkw-Ladung (FTL) werden als Teilladungen (LTL) bezeichnet. Wenn Sie einen Teilladung-Transport planen, werden Sie bei pamyra.de fündig. Vergleichen Sie hier kostenlos die Preise auf einen Blick und buchen Sie jetzt günstig eine Spedition!

-

Was bedeutet Teilladung?

Teilladungen werden auch als LTL abgekürzt, was für „Less than Full Truck Load“ steht. Darunter versteht man Sendungen, die einen Lkw-Frachtraum nicht ganz, sondern nur zum Teil ausfüllen. Um ökonomisch und ökologisch sinnvoll zu transportieren, bemühen sich Spediteure, mehrere Teilladungen unterschiedlicher Absender zu einer Komplettladung zusammenzufassen und so die Ladefläche bestmöglich auszunutzen. Dafür sind Zwischenstopps und längere Be- und Entladezeiten nötig, was insgesamt für den Fahrer einen Mehraufwand bedeutet. Was die Menge angeht, so wird eine Sendung ab fünf Paletten als Teilladung deklariert. Bei bis zu vier Paletten spricht man von Stückgut. Wenn Sie den Transport einer Teilladung planen, können Sie bei pamyra.de schnell und einfach den kostenlosen Preisvergleich machen und so auf einen Blick die günstigste Spedition ermitteln, die zu Ihrem Auftrag passt. Danach liegt es bei Ihnen, Ihre Fracht transportsicher zu verpacken. Dafür sollten Sie zunächst prüfen, ob es sich im Einzelnen um Stückgut oder Sperrgut handelt, denn danach richtet sich die Art der Verpackung.

-

Vor dem Teilladung-Transport die Fracht sicher verpacken

Möchten Sie ihre Ware als Stückgut versenden, können Sie dieses recht schnell und unkompliziert in stabile Kartons verpacken und quaderförmig auf Europaletten stapeln. Stretchen Sie das Ganze danach mit Folie ein und sichern Sie die Ladung mit einem Gurt, Kabelbinder oder groben Strick auf der Palette. Besteht Ihre Teilladung aus Sperrgut, passt die Ware aufgrund ihrer Größe, ihres Gewichts oder ihrer sperrigen Form üblicherweise nicht in einen herkömmlichen Karton. Alles, was mehr als 31,5 Kilogramm wiegt, gilt bei Spediteuren als Sperrgut. Bringen Sie an Ihrer Fracht vor dem Verpacken noch zusätzlich Kantenschützer an und umwickeln Sie sie anschließend mit Luftpolsterfolie. Für die äußere Verpackung empfiehlt es sich, Karton entsprechend der Größe und Form des Gegenstandes zuzuschneiden und an diesem gut zu fixieren. Stretchen Sie die Paletten vor dem Teilladung-Transport noch mit Folie ein und sorgen Sie mit Gurten oder Kabelbindern für Rutschfestigkeit. Der letzte Schritt sollte immer das Anbringen von Kennzeichnungen in Form von Adressaufklebern und eventuellen Handhabungshinweisen sein.

Sie planen einen Teilladung-Transport und suchen dafür die günstigste Spedition in Ihrer Nähe? Dann machen Sie auf pamyra.de den kostenlosen Preisvergleich und buchen Sie jetzt!

1
2
3
4
5
5.0 von 5 (4 Bewertungen)

Wie hilfreich war diese Seite für Sie?

-
Versandkosten-Rechner

Speditionen und Preise vergleichen und genau die richtige Spedition buchen

Mein Konto