Deutscher Logistik-Kongress 2019

„Mutig machen“ für die Themen, die die Logistikwelt bewegen

Preisvergleich

300+ Speditionen vergleichen und sofort buchen

Politisch-gesellschaftliche Veränderungen und technologische Dynamiken stellen die Logistik ebenso vor Herausforderungen wie gegenwärtige wirtschaftliche Probleme in z.B. Autoindustrie, im Export oder im Welthandel. Der Deutsche Logistik-Kongress fordert auf, die Probleme als Potenziale zu sehen und sich den Herausforderungen in positiver Art und Weise zu stellen. Warum Logistiker mutige Macher sein sollen:

Ab 23. Oktober ist es soweit: Der Deutsche Logistik-Kongress 2019 öffnet seine Pforten. Für drei Tage treffen sich Experten aus Wissenschaft, Industrie, Handel und Dienstleistung, um zu aktuellen und zukünftigen Logistikthemen zu diskutieren. Schon seit über 30 Jahren trifft man sich in Berlin. Seit 1985 wird der Kongress, den die Bundesvereinigung Logistik (BVL) veranstaltet, von einer Fachausstellung begleitet. Der Deutsche Logistik-Kongress ist die wichtigste jährlich ausgerichtete Logistik-Veranstaltung Europas und hat sich zum zentralen Treffpunkt der Wirtschaft in Deutschland entwickelt. Mit jedem Jahr steigt aber auch die Zahl der ausländischen Besucher, die vom konstruktiven Wissensaustausch und den zentrierten Kommunikationsmöglichkeiten profitieren. Grundgedanke der Veranstaltung ist, logistisches Fachwissen mit Öffentlichkeitswirkung sowohl unter den Fachleuten zu verbreiten als auch dem breiten Publikum den Logistikmarkt greifbar zu vermitteln. Auf keiner anderen deutschen Veranstaltung gelingt das so gut und alltagsnah wie auf dem Deutschen Logistik-Kongress.

„Es bestätigt sich immer wieder, dass Erfolg von Mut abhängig ist“, so Robert Blackburn, der BVL-Vorstandsvorsitzende, über die kürzlichen negativen Ergebnisse des Logistik-Indikators für das dritte Quartal: „Courage ist eine Mischung aus Selbstvertrauen und Entschlossenheit – ein gutes Mittel gegen Verzagtheit und sich selbst erfüllende Prophezeiungen.“

„Mutig machen“, so das Motto des diesjährigen Branchentreffs. Unter diesem Leitgedanken werden die rund 3.500 Teilnehmer in diesem Jahr dazu angehalten, neue Ideen umzusetzen, statt nach Gründen zu suchen, warum eine Realisierung schwierig ist. Der Leitgedanke ruft zum Anpacken, Ermutigen und Courage zeigen auf. Sich den politisch-gesellschaftlichen Veränderungen ebenso wie technologischen Dynamiken zu stellen und Herausforderungen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft tatkräftig zu begegnen, Ideen tatsächlich umsetzen und nicht darüber zu lamentieren, warum alles so schwierig ist. Technologie und die IT schreiten heute so schnell voran, dass Abwarten, Zuschauen oder langes Planen oftmals die falschen Strategien sind. Ausprobieren, prüfen, weiter verbessern. Machen statt Planen. Bereiche wie Digitalisierung, neue Technologien oder neue Arbeitszeitmodelle – sie alle erfordern Mut. Beim Deutschen Logistik-Kongress wird sich darüber ausgetauscht. Über die Lage der Wirtschaft, die Erwartungen und den Umgang damit. Und möglicherweise wird sich gegenseitig ermutigt. Dazu ermutigt, aktuelle Themen aufzugreifen, neue Wege zu beschreiten, Risiken kalkuliert einzugehen, nicht aufzugeben, weiterzumachen und anzupacken. Den Wirtschaftsbereich Logistik selbstbewusst in seiner Aufgabenvielfalt darzustellen und nach außen zu vertreten.

Der Deutsche Logistik-Kongress bietet die Möglichkeit zum internationalen Wissens- und Erfahrungsaustausch, vernetzt Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft miteinander und stellt Innovationen vor. Dabei geht es sowohl um digitale Innovationen als auch um praktische Lösungen. Schwerpunktthemen werden unter anderem die „Silicon Economy”, Start-ups, KI und die Neue Seidenstraße sein. Einen genauen Überblick zu den Themen, welche an den drei Kongresstagen diskutiert werden, gibt es hier: www.bvl.de

Pamyra.da stellt gemeinsames Projekt mit DVZ auf Deutschen Logistik-Kongress vor

Auch Pamyra.de wird auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin vertreten sein und freut sich nicht nur auf reichlich Expertenwissen, sondern wird dort auf dem “Roten Sofa” der DVZ auch ein gemeinsames Projekt mit dem DVZ vorstellen. Um was es sich genau handelt, wird noch nicht verraten. Nur soviel: Es wird groß sein. Näheres am Mittwoch, 23.10., 14.30Uhr. Das “Rote Sofa” der DVZ wird im Hotel Intercontinental neben dem L.A. Café zu finden sein:
https://www.dvz.de/rubriken/logistik/detail/news/das-wichtigste-zum-deutschen-logistik-kongress.html

0 von 5 (0 Bewertungen)
Wie hilfreich war diese Seite für Sie?
Sie müssen angemeldet sein, um diese Seite zu bewerten...
Welche Spedition ist die Richtige?

Finden Sie unter allen Speditionen die, die genau zu Ihren Bedürfnissen passt – mit dem Pamyra.de Versandkostenrechner.

Jetzt kostenlos vergleichen