Paradigmenwechsel in der Intralogistik

Zukunft maßgeblich von KI und Digitalisierung geprägt

Preisvergleich

300+ Speditionen vergleichen und sofort buchen

Die Forschung in IT, Technik und KI schreitet weiter voran. Die Fortschritte eröffnen ganz neue Level an Produktivität und Wertschöpfung. Die sich stetig verändernden Märkte erfordern aber auch eine flexible und innovative Logistik. Prozesse müssen kontinuierlich überwacht und zudem optimiert werden. Was das bedeutet und wie die Logistik diese Herausforderungen meistern kann, ist auch Thema der LogiMAT 2020:

Digitalisierung, KI und Big Data sind Schlüsselbegriffe im Zeitalter von IoT und Industrie 4.0. Die Fortschritte in IT und Technik und die damit verbundenen smarten, autonomen Systeme eröffnen ein gänzlich neues Level an Produktivität und Wertschöpfung. Tools wie 3D-Druck, Virtual Reality und Sensorik bieten neue Perspektiven. Echtzeit-Datenaustausch ermöglicht es, sowohl in der Produktion als auch im Lager flexibel auf Veränderungen reagieren und Anpassungen rechtzeitig vornehmen zu können. Systeme wachsen intelligent zusammen. Diese Vernetzung schafft Fundamente für Zeitersparnis, Energieeffizienz und Sicherheit. Im Idealfall arbeiten Mensch und Maschine nahtlos und intuitiv zusammen. Die Komplexität der Systeme stellt die Unternehmen, die von dieser digitalen Transformation profitieren wollen, vor große Herausforderungen, bietet gleichzeitig aber auch viel Raum für große Innovationen.

Vom 10. bis 12. März findet die 18. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement statt. Die LogiMAT 2020 in Stuttgart ist das Messe-Highlight für den innerbetrieblichen Materialfluss und IT-Steuerung. Als Europas größte jährlich stattfindende Intralogistik-Messe setzt die LogiMAT Maßstäbe und Trends, vermittelt Wissen für die Praxis und zeigt Visionen auf. Als führende internationale Fachmesse will sie einen vollständigen Marktüberblick und einen Wissenstransfer diesjährig vor allem zu folgenden Fragen geben:

  • Wie können Unternehmen effizient und sicher mit Daten umgehen?
  • Wie sind Schnittstellen zu definieren, um Arbeitsplätze zu optimieren?
  • Wie können virtuell Szenarien abgedeckt werden, die konkrete Wege aufzeigen?

Die hierfür notwendigen Technologien stehen auf der LogiMAT 2020 in Stuttgart im Fokus.

KNAPP: Robotik-Innovationen und neues Taschensorter-System

Der österreichische Automatisierungs-Spezialist KNAPP reist mit der neuesten Generation seiner Robotik-Lösung Pick-it-Easy auf die LogiMAT. Bereits seit vielen Jahren führt KNAPP Robotik fürs Lager im Portfolio. Pick-it-Easy Robot ist eine industrietaugliche Roboterstation für die vollautomatische Einzelstück-Kommissionierung. Die neue Generation kommt nun auf den Markt und wird in Stuttgart erstmals vorgestellt. Bei der intelligenten Taschensortierung, die speziell für die Anforderungen von Online-Handel und Omnichannel-Geschäft konzipiert wurde, gibts ebenfalls Neues. Gemeinsam mit Tochter Dürkopp Fördertechnik, zeigt KNAPP am Messestand live ein Taschensorter-System, welches E-Commerce-Artikel flexibel und platzsparend lagern, kommissionieren, sortieren und exakt zum Versand bereitstellen kann:
www.knapp.com

BERGER: Neue Kombi-Verschieberegale

Der Systemanbieter BERGER der Betriebseinrichter hat sein Lösungsportfolio für begrenzte Platzverhältnisse ausgebaut und zeigt auf der LogiMAT ein neues Kombi-Verschieberegal für schwere Lasten, mit dem Paletten und Langgut kompakt vereint gelagert werden können. Die Anlage besteht aus Kragarm- und Palettenregalen, die beliebig angeordnet werden können. Die Verschieberegale sorgen je nach Bedarf für eine Halbierung der Lagerfläche oder für eine Verdoppelung der Lagerkapazität. Fahrbare Regalanlagen bewegen sich platzsparend auf im Boden installierten Schienenkonstruktion. Maximale Tragkraft der Anlagen ist 800 Tonnen:
www.berger-betriebseinrichtungen.de

Dematic: Multishuttle in neuer Generation und neue Micro-Fulfillment-Lösung

Intralogistiker Dematic hat auf der LogiMAT 2020 standardisierte Automatisierungslösungen im Gepäck und präsentiert in Stuttgart u.a. auch seine neue Micro-Fulfillment-Lösung. Das Automatisierungssystem ist auf die Anforderungen von Händlern mit hohen Durchsatzraten zugeschnitten und stellt Aufträge innerhalb einer Stunde vollautomatisch zusammen. Zudem gibt es in Stuttgart die Premiere des neuen Multishuttle 2 E inkl. Live-Demo. Es lagert, puffert und sequenziert die Produkte zwischen Lagerung, Kommissionierung und Auftragsstellung. Erste KI-Anwendung zeigt Dematic bei der Automatisierungslösung AMCAP, ein System für die vollautomatische Palettierung unterschiedlicher Waren und Verpackungseinheiten. Das skalierbare Design ermöglicht flexible Durchsatzraten von tausenden Gebinden pro Stunde:
www.dematic.com

0 von 5 (0 Bewertungen)
Wie hilfreich war diese Seite für Sie?
Sie müssen angemeldet sein, um diese Seite zu bewerten...
Welche Spedition ist die Richtige?

Finden Sie unter allen Speditionen die, die genau zu Ihren Bedürfnissen passt – mit dem Pamyra.de Versandkostenrechner.

Jetzt kostenlos vergleichen