Kamin mit Spedition versenden

Sperrgut, das eine spezielle Verpackung benötigt

-

Preisvergleich

150+ Speditionen vergleichen und sofort buchen

Ein Kamin ist zu groß und zu schwer, um ihn in einem handelsĂŒblichen Paket zu versenden. Er wird als Sperrgut aufgefĂŒhrt, benötigt vor dem Transport eine entsprechende Verpackung und fĂŒr den Transport eine Palette. Was es sonst noch zu beachten gilt, erfahren Sie hier. Wenn Sie einen Kamin mit einer Spedition versenden möchten, werden Sie bei pamyra.de fĂŒndig. Vergleichen Sie kostenlos die Preise auf einen Blick und buchen Sie jetzt!

-

Was Sie beim Versenden eines Kamins mit einer Spedition beachten sollten

Wer einen Kamin mit einer Spedition versenden möchte, sollte dabei in der Vorbereitung einiges beachten. Ein Kamin zĂ€hlt bei Logistikern als Sperrgut, muss also als solches verpackt und gelagert werden. Aufgrund seines Gewichtes kann ein Kamin nicht in einen herkömmlichen Karton gepackt werden. Alles, was schwerer als 31,5 Kilogramm ist, wird in der Branche als Sperrgut bezeichnet – GegenstĂ€nde, die grĂ¶ĂŸer als 120 x 60 x 60 Zentimeter sind, ebenso. DarĂŒber hinaus muss der Kamin auf einer Europalette oder untergeschobenen Kanthölzern befördert werden, wenn er das genannte Gewicht ĂŒberschreitet. Das heißt: Er muss unterfahrbar sein. Um Ihren Kamin ohne TransportschĂ€den von A nach B bringen zu können, mĂŒssen Sie ihn gut verpacken und sichern. HĂ€ngen Sie, wenn möglich, die OfentĂŒr vorher aus und verpacken Sie diese separat. Wenn sie nicht ausgehĂ€ngt werden kann, muss sie sorgfĂ€ltig verschlossen und fixiert werden. Nutzen Sie dazu Klebeband, Kabelbinder oder Schnur. PrĂŒfen Sie im nĂ€chsten Schritt, ob Ihre Ware empfindliche Ecken und Kanten hat und bringen Sie an diesen einen Kantenschutz an. Dieser kann aus Karton und Klebeband individuell gebastelt werden, Sie können Kantenschutz aber auch gebrauchsfertig im Handel kaufen.

-

Gut verpackt und wackelfest Ihren Kamin mit einer Spedition versenden

Um Ihre Fracht vor Kratzern und anderen möglichen BeschĂ€digungen zu schĂŒtzen, braucht sie eine gute Polsterung. Umwickeln Sie Ihren Kamin dafĂŒr mit Luftpolsterfolie und fixieren Sie diese gut mit Klebeband. Achten Sie beim Einwickeln auf mögliche HohlrĂ€ume und stopfen Sie diese aus. Jetzt ist die Außenverpackung an der Reihe. Diese kann aus Kartonage leicht mit einem Messer so zugeschnitten werden, dass das Transportgut von allen Seiten bedeckt ist. Nutzen Sie auch hier Klebeband zur Fixierung der Pappe. Wenn nötig, können Sie anschließend noch Kabelbinder oder Strick verwenden, um das Paket zu verschnĂŒren. Damit Ihre Ware gut bewegt und verladen werden kann, muss sie unterfahrbar sein – also auf eine Palette oder Kanthölzer gestellt werden. Hier darf nichts wackeln oder verrutschen – deshalb fixieren Sie den verpackten Kamin gut mit Spanngurten auf der Palette. Nun fehlt nur noch der Versandschein und eventuell ein Handhabungsschein, bevor Sie Ihren Kamin mit der Spedition versenden können. Kleben Sie diesen auf die breiteste Stelle der Verpackung und stellen Sie die Fracht zur Abholung bereit.

Sie möchten einen Kamin mit einer Spedition versenden und suchen dafĂŒr das gĂŒnstigste Transportunternehmen? Passende Angebote finden Sie auf pamyra.de. Wenn Sie einen Auftrag als Unternehmen haben, können Sie hier sofort, kostenlos und auf einen Blick Preise vergleichen und direkt buchen!

1
2
3
4
5
(0 Bewertungen)

Wie hilfreich war diese Seite fĂŒr Sie?

-
Versandkosten-Rechner

Speditionen und Preise vergleichen und genau die richtige Spedition buchen

Mein Konto