Paletten verschicken

Nahezu alle Arten von Ware von A nach B bringen

-

Preisvergleich

150+ Speditionen vergleichen und sofort buchen

Das Verschicken von Paletten ist bei Speditionen die hĂ€ufigste Art des Warentransports. Was es dabei im Vorfeld zu beachten gilt und wie Sie Ihre Fracht fĂŒr den Versand vorbereiten, erfahren Sie hier. Wenn Sie Paletten verschicken möchten und dafĂŒr das gĂŒnstigste Transportunternehmen suchen, werden Sie bei pamyra.de fĂŒndig. Vergleichen Sie kostenlos die Preise auf einen Blick und buchen Sie jetzt!

-

Was Sie beim Paletten verschicken beachten sollten

Wer mit einer Spedition Paletten verschicken möchte, muss im Vorfeld einiges beachten. Paletten eignen sich fĂŒr nahezu alle Arten von Transporten – ob Teilladungen (LTL), Komplettladungen (FTL), StĂŒckgut oder Sperrgut. Jegliche Ware, die schwerer ist als 31,5 Kilogramm, darf vom Lkw-Fahrer nicht mehr allein getragen werden und muss daher unterfahrbar sein. Im Regelfall wird sie dafĂŒr auf eine Palette gepackt – meist auf eine Europalette, die an der eingebrannten Markierung EUR leicht zu erkennen ist. Europaletten bestehen aus sehr stabilem Holz, was sie immer wieder verwendbar macht. DarĂŒber hinaus haben sie genormte GrĂ¶ĂŸen von 120 x 80 x 15 Zentimetern. Wenn Fracht etwas kleiner und leichter ist, kann fĂŒr den Versand auch eine Einwegpalette benutzt werden. Diese ist weniger stabil als eine Europalette und nur zur einmaligen Verwendung vorgesehen. Sie besteht nicht zwangslĂ€ufig aus Holz und besitzt kein genormtes Maß. Wenn Sie loses Material mit Paletten verschicken möchten, eignen sich dafĂŒr Gitterboxen oder Gitterboxpaletten, auch kurz Gibos genannt.

-

Gut verpackt, stabil fixiert und richtig gekennzeichnet Paletten verschicken

Bevor Sie eine Palette verschicken, mĂŒssen Sie das darauf lagernde Transportgut ausreichend verpacken und sichern. Beim Versand von StĂŒckgut sollten Sie bedenken, dass die Grenze bei vier Paletten liegt. Was darĂŒber hinaus geht, muss bereits als Teilladung deklariert werden. StĂŒckgut kann in der Regel in herkömmlichen Kartons verpackt werden, die Sie fĂŒr bestmögliche StabilitĂ€t idealerweise quaderförmig auf die Palette stapeln. Zum Verschließen reicht meist Paketklebeband. Stretchen Sie fĂŒr einen besseren Halt ihr StĂŒckgut ein, bevor Sie es mit einer Palette verschicken und sorgen Sie fĂŒr ausreichende Sicherung durch Gurte, Stricke oder Kabelbinder. Wichtig ist, dass Ihre Fracht gut auf der Palette befestigt ist und nicht verrutschen kann. Wenn Sie einen einzelnen Gegenstand verschicken möchten, der mehr als 31,5 Kilogramm wiegt, gilt dieser als Sperrgut und gehört ebenfalls auf eine Palette. Das Verpacken ist hier meist etwas aufwĂ€ndiger, da Sperrgut oft grĂ¶ĂŸer und schwerer ist beziehungsweise herausragende Teile hat. Sorgen Sie deshalb fĂŒr einen guten Kantenschutz an Ihrer Fracht und umwickeln Sie diese mit Luftpolsterfolie, die gut festgeklebt werden muss. Im Anschluss bringen Sie die Außenverpackung in Form von Kartonage an. Fixieren Sie auch Ihr Sperrgut ausreichend, bevor Sie es mit Paletten verschicken. Vergessen Sie im letzten Schritt nicht das Anbringen von Versandkennzeichnung, damit Ihre Ware den EmpfĂ€nger auch erreicht.

Sie wollen eine Ladung mit Paletten verschicken und suchen dafĂŒr die gĂŒnstigste Spedition vor Ort? Passende Angebote finden Sie auf pamyra.de. Wenn Sie einen Transportauftrag als Unternehmen haben, können Sie hier sofort, kostenlos und auf einen Blick Preise vergleichen und direkt buchen!

1
2
3
4
5
4.6 von 5 (47 Bewertungen)

Wie hilfreich war diese Seite fĂŒr Sie?

-
Versandkosten-Rechner

Speditionen und Preise vergleichen und genau die richtige Spedition buchen

Mein Konto