Pamyra

Stückgut versenden | Stückguttransport

Stückgut versenden Kosten, Anbieter und Tipps für Iren Transport

600+ geprüfte Speditionen
kostenfrei vergleichen
sofort und sicher buchen
5 / 5
Top-Bewertung bei Kaufberater.io

Um die Transport-Sicherheit von Frachtgütern zu gewährleisten, sorgen Logistik-Dienstleister und Speditionen für deren lückenlose Verstauung. Aber auch Sie können bereits vor dem Versand von Stückgut mit einer stabilen Transport-Verpackung vorsorgen. Sie möchten Stückgut mit einer Spedition versenden und suchen einen günstigen Anbieter? Werden Sie auf pamyra.de fündig und vergleichen Sie Preise einfach und kostenlos!

Stückgut versenden: Kosten und Anbieter

Start Ziel Ladung Spedition Preis ab (netto)  
Dresden Erfurt 1 EUR-Palette 58.95€ Vergleichen
Hamburg München 1 EUR-Palette 61.15€ Vergleichen
Berlin Rostock 2 EUR-Paletten 105.50€ Vergleichen
Leipzig Stuttgart 1 EUR-Palette 74.00€ Vergleichen
Nürnberg Köln 2 EUR-Paletten 105.00€ Vergleichen

Die angegebenen Preise (Stand: 08.10.2020) schwanken täglich. Geben Sie Strecke und Ladung in den Versandkostenrechner ein, um zu erfahren, wie viel Ihr Wunsch-Transport kostet!

Günstig Stückgut versenden

Sie suchen eine günstige Spedition? Wie Sie bei der Wahl der Spedition Versandkosten noch mehr sparen, erfahren Sie im Ratgeber „8 Tipps mit denen Sie beim Versand sparen“.

Beliebte Speditionen für den Stückgut-Versand

Die Kosten für den Stückguttransport variieren von Anbieter zu Anbieter. Die meisten Paketdienste (wie DHL, Hermes oder DPD) können nur Packstücke bis 31,5 kg und/oder einem Gurtmaß von 3 Metern annehmen. Wenn Ihre Lieferung diese Maximalwerte überschreitet, brauchen Sie eine Spedition.

Der Vorteil bei Speditionen ist, dass Güter mit sehr hohem Gewicht und/oder sperrigen Ausmaßen problemlos transportiert werden können. So stellt eine Fracht mit dem Gewicht von 5000kg kein Hindernis dar. Viele Speditionen bieten zusätzliche Services, wie stundengenaue Abholung/Zustellung oder das Be- und Entladen Ihrer Sendung an. Welche Spedition für Ihre Sendung die richtige ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Dazu zählen unter Anderem die gewünschten Lieferzeit, der Inhalt der Ladung selbst und die Ausstattung des Fahrzeugs.

Stückguttransport buchen

Stückgut richtig verpacken und sichern

Damit Ihre Ware sicher am Zielort ankommt, ist die Wahl der richtigen Verpackung sehr wichtig. Ob es sich um besonders empfindliche Güter handelt, ist von außen oft nicht erkennbar und die Mitarbeiter in den Zwischenlagern und Verteilerzentren sind einem sehr hohen, stetigen Zeitdruck ausgesetzt. Umso empfindlicher die Waren sind, die Sie versenden möchten, umso wichtiger ist die richtige Verpackung der Ware.

Zusätzlich sollten Sie die Packstücke auf Paletten oder in unterfahrbaren Boxen (z.B. Gitterboxen) sichern, um den Fahrern und Lager-Mitarbeitern ein einfaches Rangieren zu ermöglichen und so die Ladung gegen unbeabsichtigte Stöße abzusichern. Ab 31.5kg Gewicht ist die Verwendung einer unterfahrbaren Unterkonstruktion vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Professionelle Verpackungsmittel sind in jedem Geschäft für Schreibwaren oder natürlich im Fachgeschäft erhältlich und können ganz einfach selbst angebracht werden. Wir haben Ihnen eine Übersicht der gängigen Verpackungen und Sicherungen zusammengestellt:

Verpackungselement Nutzen
Kartonage, Karton, Pappen, Holzkisten mechanischer Schutz von außen
Folie Schutz vor Wasser und Staub; wird auch oft zum Fixieren der Packstücke untereinander und auf einer Palette verwendet
Polsterungen, Luftpolsterfolien, Schaumstoff weiche Lagerung in der Kartonage und Schutz vor Stößen
Füllmaterial (Papier, Styropor, Hartpappen) mechanischer Schutz durch Fixierung in der Kartonage
Kantenschutz, Hartpappenschützer, Plastik, Styropor, Schaumstoff mechanischer Kantenschutz (Das Risiko einer Belastung an den Kanten und Ecken ist deutlich höher.)
Palette (Euro- oder Einwegpalette, Gitterboxen) Erleichtert das Verladen und Bewegen durch die Spedition und wird von einigen Speditionen vorausgesetzt. Achten Sie bei der Wahl der Spedition darauf, ob diese eine unterfahrbare Palette voraussetzt!
Paketband Hält alles zusammen
Spanngurte bündeln mehrere Packstücke und/oder fixieren das Packstück auf einer Palette

Je zerbrechlicher und kratzeranfälliger der Gegenstand, desto mehr Polsterung sollte er bekommen. Nutzen Sie dafür Luftpolsterfolie, die Sie bei Bedarf mehrschichtig um die Ware wickeln und gut mit Klebeband fixieren. Platzieren Sie den gepolsterten Gegenstand in einem stabilen Karton und füllen Sie Hohlräume mit geeignetem Polstermaterial. Anschließend können Sie den Karton mit Paketklebeband verschließen, das Sie am besten in Doppel-T-Form anbringen. Möchten Sie nur einen größeren Karton verschicken, platzieren Sie diesen mittig auf einer Palette, umwickeln Sie ihn mit Stretchfolie und sorgen Sie für eine Fixierung auf der Palette mit Gurten, Stricken oder Kabelbindern. Ähnlich gehen Sie vor, wenn Sie mehrere Kartons auf einer Palette verschicken möchten. Diese stapeln Sie am besten quaderförmig, so erhalten sie bestmögliche Stabilität. Auch gestapelte Kartons müssen Sie vor dem Transport wackelsicher auf der Palette fixieren. Übernehmen Sie danach noch die Kennzeichnung Ihrer Ware und stellen Sie sie zur Abholung bereit.

Stückguttransport versichern

Der Leistungsumfang einer passenden Transport-Versicherung hängt von der Art und dem Wert der Versandgüter (zum Beispiel zerbrechlicher Waren), dem Transportmittel (ob Lkw oder Fracht-Schiff), den Transportgefahren (Verlust, Unfall, Diebstahl, Havarie etc.) sowie der Transportstrecke ab. Grundlegend ist in den Transportpreisen vieler Speditionen bereits eine Basisabsicherung enthalten, jedoch können die Haftungsgrenzen zwischen verschiedenen Transport-Dienstleistern erheblich variieren. Informieren Sie sich für die Versicherung von Stückgut deshalb am besten im Vorfeld bei Ihrer Wunsch-Spedition, welche Schadensfälle bis zu welchem Betrag bereits enthalten sind und ob Deckungslücken bestehen. Damit Ihre Fracht typischen Transport-Belastungen, wie Erschütterungen oder Stapeldruck standhält, sollten Sie auf eine ordnungsgemäße Verpackung und Palettierung achten. Für deren Beschaffenheit und Stabilität ist der Versender verantwortlich und kann so selbst für ein hohes Maß an Schutz und Sicherheit sorgen.

Stückgut versenden

Stückgut per Express versenden

Die Zeit, die von der Abholung bis zur Auslieferung von Stückgut benötigt wird, ist also abhängig von der Länge der Strecke, der Art der Sendung und der Spedition selbst. Wer auf Nummer sicher gehen und den Zeitpunkt für die Auslieferung seines Stückguts ganz genau bestimmen möchte oder muss, findet auf pamyra.de zahlreiche Speditionen, die gegen Aufpreis einen Express-, Same-Day- oder Next-Day-Delivery-Service anbieten. Da die Kosten für diese Services von Spedition zu Spedition sehr stark variieren, lohnt sich auch hier ein gründlicher Vergleich vor der Buchung. Wer beim Versand seines Stückguts Kosten sparen möchte, sollte aber nicht nur gut vergleichen, sondern – wenn möglich – auch langfristig planen. Je weniger Zeitdruck beim Versand per Spedition besteht, desto günstiger wird der Transport. Außerdem spielen die Transportform und Stapelbarkeit ihres Versandguts für den Preis eine Rolle. Palettierte Ware lässt sich für Speditionen besonders einfach transportieren und wenn Ihre Paletten noch stapelbar sind, umso besser – denn weniger beanspruchte Ladefläche bedeutet geringere Versandkosten.

Stückgut international versenden

Deutschland hat als leistungsstarker Exporteur eine enorme Bedeutung für den transnationalen Güterverkehr und damit für die internationale Absatz- und Beschaffungslogistik. Allein im Jahr 2014 wurden 314 Millionen Tonnen Güter ins Ausland versandt und rund 440 Millionen Tonnen importiert, was einem Anteil von etwa 18 Prozent des gesamten deutschen Transportaufkommens entspricht. Speditionen bieten Versendern daher ein breites Spektrum an Dienstleistungen an, wozu unter anderem die Möglichkeit gehört, Stückgut international zu verschicken. Zu Stückgütern werden sämtliche Transport-Einheiten gerechnet, die sich einzeln und damit am Stück transportieren lassen. Dazu zählen jegliche Packstücke, aber auch Gasflaschen oder Maschinen und Anlagen mit einem Gesamtgewicht zwischen 50 und 2.500 Kilogramm oder bis zu vier beladene Paletten. Um den Stückguttransport effizient zu gestalten und Ladeauslastungen zu optimieren, wird Stückgut verschiedener Versender mit demselben Lieferziel zu einer Sammelladung zusammengefasst und je nach Transportroute mittels Fernverkehrsfahrzeugen im Rahmen mehrgliedriger Transportketten befördert. Im internationalen Stückgut-Versand spielt deshalb der Kombinierte Verkehr eine große Rolle.

Durch die zentrale Lage in Mitteleuropa sind Speditionen für den Stückgutversand Deutschland logistisch hervorragend vernetzt. Die Bundesrepublik besitzt bestens ausgebaute Transportrouten zu ihren Nachbarländern sowie über die Seegrenzen zur Nord- und Ostsee bedeutende Anknüpfungspunkte in der internationalen Fracht-Schifffahrt. Im europäischen Stückgut-Verkehr findet der Stückguttransport jedoch nach wie vor überwiegend im speditionellen Landverkehr und damit über Schiene und Straße statt. Dabei gehen die Dienstleistungen der Spediteure oft weit über die reine Beförderungsleistung hinaus, weshalb internationale Speditionen als wichtige Akteure bei der Abwicklung des Außenhandels zu betrachten sind. Die meisten Spediteure übernehmen beim internationalen Transport von Stückgut zum Beispiel nicht nur die Organisation spezieller Logistik-Aufgaben, wie Sortierung, Bündelung oder Umschlag per Hub-and-Spoke im Sammelladungsverkehr, sondern auch die Ein- und Ausfuhrverzollung. Um Stückgut international zu versenden und sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden, machen Sie deshalb vorab am besten den kostenlosen Preisvergleich mit unserem Versandkostenrechner.

Stückgut-Versand online buchen

Eine Stückgut-Börse ist eine spezielle Form der Frachtenbörse, die es Speditionen ermöglicht, das Recht zum Transport von Stückgut-Ladungen zu tauschen. Transportunternehmen, die freie Ladekapazitäten haben, können so Aufträge von anderen Transportunternehmen annehmen, deren Lieferkapazitäten gerade ausgereizt sind, die aber eigentlich noch weitere Leistungen erbringen müssten. Dieses Vermittlungsmodell hat also für beide Seiten Vorteile, ist aber oft mit einer monatlichen Nutzungspauschale verbunden. Dazu kommt, dass sich Frachtenbörsen auch häufig auf bestimmte Nischen, beispielsweise Containerfrachten oder industrielle Paletten-Ware, beschränken. Demgegenüber steht pamyra.de als offene Vergleichsplattform sowohl privaten als auch gewerblichen Nutzern zur Verfügung. Bei uns können Sie Angebote für den Stückguttransport verschiedenster Waren und Warentypen inserieren oder einholen.

Der wesentliche Unterschied zwischen einer herkömmlichen Stückgut-Börse und pamyra.de besteht für Speditionen darin, dass keine regelmäßig anfallenden Mehrkosten entstehen. Es gibt keine Grundgebühren und keine kostenintensiven Premium-Modelle. Speditionen zahlen lediglich acht Prozent Provision für erfolgreich vermittelte Transporte. Für Versender ist unsere Vergleichs- und Buchungsplattform gänzlich kostenlos. Nutzen auch Sie als Spediteur die Möglichkeit, Ihre Sichtbarkeit im Netz zu erhöhen und entdecken Sie pamyra.de als kostenlosen Vertriebskanal für Ihr Unternehmen! Sie erhalten sicher schon bald mehr Aufträge. Wenn Sie zudem Leerfahrten inserieren, können Sie Ihre Ressourcen effizienter nutzen und so Kosten einsparen. Darüber hinaus wird durch das optimierte Ausnutzen vorhandener Strukturen der CO2-Ausstoß reduziert und so ein Beitrag zur Schonung der Umwelt geleistet.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Stückgut-Versand

Was ist Stückgut?

Als Stückgut wird von Logistikern und Spediteuren solche Ware bezeichnet, die auf maximal vier Paletten befördert werden kann, also einen dementsprechend kleinen Umfang hat. Man unterscheidet zwischen:

  • Kolli: die Kleinste Einheit einer Warensendung
  • Stück: mehrere Kolli, die zusammengefasst als eine Sendungseinheit verschickt werden (z. B. eine beladene Palette)
  • Sammelgut: eine Sammlung gleicher oder verschiedener Stücke, um den Raum eines Transportmittels bestmöglich auszunutzen. Der Begriff Sammelgut wird aber auch häufig als Synonym für Stückgut verwendet.

Möchten Sie mehr als vier Paletten versenden, müssen Sie Ihre Fracht als Sammelgut oder Teilladung (LTL) deklarieren. Auch dafür können Sie bei uns den kostenlosen Preisvergleich machen.

Was ist der Unterschied zwischen Stückgut und Sperrgut?

Alle Packstücke, die ein Gewicht von 31,5kg übersteigen, werden als Sperrgut bezeichnet. Für den Versand solcher schweren oder sperriger Güter wie auch Paletten ist eine Spedition der richtige Ansprechpartner. Zwar bieten die meisten Paketdienstleister auch Sperrguttransporte an, können aber aufgrund des geringen Aufkommens nicht mit guten Preisen punkten. Für Speditionen hingegen ist der Transport von schweren und sperrigen Gütern das tägliche Geschäft. Sie bringen das Knowhow und die nötige Ausrüstung mit, um Ihre Waren sicher von A nach B zu transportieren.

Auch Speditionen stoßen irgendwann an ihre Grenzen, können aber deutlich schwerere und größere gegenstände transportieren. So sind mehrere Tonnen schwere Maschinen mit Maßen über 2m für die meisten Speditionen gar kein Problem.

Was ist der Unterschied zwischen Stückgut, LTL und FTL?

Im Gegensatz zu Teilladungen (auch LTL oder „Less Than Full Truck Load“ genannt) und Komplettladungen (auch FTL oder „Full Truck Load“ genannt) werden Transporte von einzelnen Stücken also als Stückguttransport bezeichnet. Es gibt jedoch keine offizielle Abgrenzung zwischen Stückgut- und LTL-Transporten.

Als Stückgut bezeichnen wir eine Sendung, die zwischen Absender und Empfänger im Haus-zu-Haus-Verkehr transportiert wird und die Nutzlast des Fahrzeugs nicht vollständig auslastet.

Wenn z.B. eine Sendung in mehrere einzelne Einheiten zerlegt wird, um die Stücke anschließend auf EUR-Paletten zu transportieren, bezeichnen wir jede Palette als Stückgut.

Was sind Stückgutnetzwerke?

Wenn Stückgut über weitere Strecken transportiert wird, geschieht das meistens über Stückgutnetzwerke wie zum Beispiel dem International logistics Network ILN. In diesen Netzwerken sind viele Speditionen zusammengeschlossen, die zusammen Verteilzentren betreiben und sich gegenseitig aushelfen. Nach der Abholung wird eine Sendung zunächst zum nächsten Verteilzentrum gebracht, bevor sie mit vielen anderen Stücken zum Zielverteilzentrum transportiert wird – manchmal auch über Zwischenstationen. Von dort aus wird die Sendung dann zum Ziel gebracht. Mit diesem Prozess aus Bündeln und Verteilen werden die Transportfahrzeuge wesentlich besser ausgenutzt, gleichzeitig die Umwelt geschont und die Transportkosten reduziert. Das kommt natürlich auch Versendern zugute. Die Nachteile sind, dass die Zustellung dadurch in der Regel zwei bis fünf Tage in Anspruch nimmt. Außerdem wird die Sendung mehrfach umgeladen und eingelagert, was zusätzliches Equipment voraussetzt und ein (wenn auch geringes) Risiko für Transportschäden birgt.

5 von 5 (1 Bewertungen)
Wie hilfreich war diese Seite für Sie?
Sie müssen angemeldet sein, um diese Seite zu bewerten...

Versandkosten-Rechner

Speditionen und Preise vergleichen und genau die richtige Spedition für Ihren Transport buchen

600+ geprüfte Speditionen
kostenfrei vergleichen
sofort und sicher buchen