Speditionen nach Italien

Der „Stiefel“ als Verkehrsknoten in Südeuropa

Preisvergleich

150+ Speditionen vergleichen und sofort buchen

Italien spielt im europäischen Güterverkehr eine wichtige Rolle und ist an diesen über alle Transportwege hervorragend angebunden. Trotz seines wirtschaftlichen Gefälles zwischen Norden und Süden, nimmt das Land im Vergleich einen vorderen Platz in Europa und der Welt ein. Auf der Suche nach preisgünstigen Speditionen nach Italien werden Sie bei pamyra.de fündig. Machen Sie den kostenlosen Preisvergleich und buchen Sie jetzt!

Logistik in Italien

Italien ist ein südeuropäisches Land und hat rund 60 Millionen Einwohner. Das entspricht der viertgrößten Bevölkerungszahl Europas. Das stiefelförmige, weit ins Mittelmeer hineinragende Land verfügt über 7.600 Kilometer Küstenlänge. Der italienische Norden wird von den Alpen und mehreren Bergseen geprägt. Aufgrund seiner besonderen Form und Lage besitzt Italien mit Frankreich, Slowenien, Österreich und der Schweiz nur vier Nachbarländer. Nach der Hauptstadt Rom sind Mailand, Neapel, Turin und Palermo die größten Städte Italiens. Das Land verfügt über eine multimodale Verkehrsanbindung und ist innerhalb Europas ausgezeichnet an den Güterfernverkehr gekoppelt. Von den 182.136 Kilometern Straßennetz fallen jedoch nur 6.621 Kilometer auf Autobahnen, die sich fast alle im stark industrialisierten Norden des Landes befinden. Zudem kann Italien auf 2.400 Kilometer Wasserwege verweisen. Die größten Seehäfen des Landes – gemessen am Güterumschlag – liegen in Triest und Genua. Die gewachsene Infrastruktur zwischen Häfen und Bahn resultiert in einer guten Auslastung des Güterverkehrsträgers Schiene. Speditionen, die nach Italien transportieren, können überdies mehr als 30 Flughäfen im Land ansteuern, um ihre Ladung als Luftfracht weiter zu versenden. Den größten Umschlag verzeichnen die Flughäfen Rom und Mailand.

Speditionen, die nach Italien fahren, finden Aufträge in Export und Import

Italien gilt mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) von rund 1.672 Milliarden Euro als viertgrößte Volkswirtschaft der EU und achtgrößte der Welt. Dabei ist das Gefälle zwischen dem industrialisierten Norden und dem eher landwirtschaftlich geprägten Süden jedoch recht groß. Im Norden bilden die Metropolen Mailand, Turin und Genua das „industrielle Dreieck“ – hier dominieren vor allem die Branchen Maschinenbau, Fahrzeugbau und Elektrotechnik. In Mittelitalien liegt der Fokus auf der Herstellung von Textilien, Kleidung, Möbeln und Lederprodukten, wohingegen im Süden die Landwirtschaft noch recht ausgeprägt ist. Eine Schwerpunktbranche in ganz Italien bildet die Lebensmittelerzeugung. So gehört das Land zu den größten Weinproduzenten der Welt, mischt aber beispielsweise auch in der Käse- und Olivenölherstellung ganz vorn mit. Ebenso wichtig ist der Tourismus – Italien gilt mit rund 53 Millionen Touristen pro Jahr als eines der meist besuchten Länder der Welt. Die Transport- und Logistikbranche hat in ihrer Funktion als unternehmensnaher Dienstleister eine wichtige Brückenfunktion für den Export und Import. Speditionen, die nach Italien Güterladungen befördern, finden hier neben einer multimodalen Infrastruktur auch gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen vor.

Sie möchten Waren versenden und suchen den günstigsten Transportanbieter für Stückgut, Teilladungen (LTL) oder Komplettladungen (FTL)? Speditionen, die nach Italien transportieren, finden Sie auf pamyra.de. Egal, ob Sie als Unternehmen oder Privatperson einen Versand beauftragen möchten – hier können Sie auf einen Blick den kostenlosen Preisvergleich machen und direkt buchen!

Jetzt Preise vergleichen

Speditionen in Italien

1
2
3
4
5
4.4 von 5 (25 Bewertungen)

Wie hilfreich war diese Seite fĂĽr Sie?

Das könnte Sie auch interessieren

-
Kostenloser Preisvergleich

Jetzt vergleichen und genau die richtige Spedition fĂĽr Ihren Transport buchen

Mein Konto