Sperrgut mit Spedition versenden

Große und unförmige Waren von A nach B bringen

-

Preisvergleich

150+ Speditionen vergleichen und sofort buchen

Frachtgut, das nicht quaderförmig verpackt werden kann, wird als Sperrgut bezeichnet. Ist dieses besonders groß und schwerer als 31 Kilogramm, muss den Transport eine Spedition ĂŒbernehmen. Das hat viele Vorteile, bedarf aber einer gewissen Vorbereitung hinsichtlich der Verpackung. Wenn Sie Sperrgut mit einer Spedition versenden möchten, werden Sie bei pamyra.de fĂŒndig. Vergleichen Sie kostenlos die Preise auf einen Blick und buchen Sie jetzt!

-

Was Sie beim Versenden von Sperrgut mit einer Spedition beachten sollten

Sperrgut stellt besondere Anforderungen an Verpackung und Versand. Anders als bei StĂŒckgut kann die Ware hier nĂ€mlich nicht in quaderförmige Kartons verpackt werden. Sie ist – wie es der Name schon impliziert – zu sperrig, weil sie herausragende Teile hat, oder einfach zu groß, um in ein Paket zu passen. Bis zu einem Gewicht von 31 Kilogramm und Abmessungen von 120 x 60 x 60 Zentimeter kann diese Art von Fracht noch mit Paketdienstleistern verschickt werden. Ist die Ware grĂ¶ĂŸer und schwerer, wird das Sperrgut mit einer Spedition versendet. Allerdings ist ab circa 60 Kilogramm Gewicht der Transport auf einer Palette erforderlich. Vor dem Versand muss das Sperrgut durch eine spezielle Verpackungstechnik vor möglichen TransportschĂ€den geschĂŒtzt werden. Das ist nicht kompliziert, bedarf aber einer entsprechenden Sorgfalt. Üblicherweise reichen zum Verpacken von Sperrgut Luftpolsterfolie, Kartonagen fĂŒr den Kantenschutz und Ă€ußeren Schutz, Paketklebeband und SchnĂŒre beziehungsweise Kabelbinder.

-

Gut gepolstert und verpackt Sperrgut mit einer Spedition versenden

Vor dem Verpacken sollten Sie zunĂ€chst prĂŒfen, ob Ihr Sperrgut sich beim Transport öffnen könnte. Ist das der Fall, verschnĂŒren Sie bewegliche Teile zunĂ€chst. PrĂŒfen Sie dann den Gegenstand auf empfindliche Kanten und bringen Sie an diesen einen Kantenschutz mit Klebeband an. Nun folgt die Ummantelung und Verklebung mit Luftpolsterfolie. Je sensibler die Ware, desto öfter sollte sie mit der Folie umwickelt werden. Achten Sie darauf, dass keine HohlrĂ€ume entstehen und fĂŒllen Sie diese beim Einwickeln gegebenenfalls aus. Anschließend erhĂ€lt das Sperrgut seine Außenverpackung. Schneiden Sie dafĂŒr mit einem Messer stabilen Karton so zu, dass er sich der Form des Gegenstandes gut anpasst und ihn von allen Seiten schĂŒtzt. Fixieren Sie auch diese Verpackung mit Klebeband und wenn nötig zusĂ€tzlich mit Kabelbindern. Zu guter Letzt wird der Versandschein auf der Fracht angebracht. WĂ€hlen Sie dafĂŒr am besten die breiteste Stelle der Verpackung. Wenn Sie Ihr Sperrgut mit einer Spedition versenden, hat das zudem den Vorteil, dass die Ware direkt vor Ihrer HaustĂŒr abgeholt und zu Ihrem gewĂŒnschten Zielort transportiert wird. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.

Sie möchten Sperrgut verschicken und suchen dafĂŒr das gĂŒnstigste Transportunternehmen vor Ort? Speditionen, die Sperrgut versenden, finden Sie auf pamyra.de. Wenn Sie einen Auftrag als Unternehmen haben, können Sie hier sofort, kostenlos und auf einen Blick Preise vergleichen und direkt buchen!

1
2
3
4
5
4.4 von 5 (24 Bewertungen)

Wie hilfreich war diese Seite fĂŒr Sie?

-
Versandkosten-Rechner

Speditionen und Preise vergleichen und genau die richtige Spedition buchen

Mein Konto