Sperrgut Verpacken

Hohes Gewicht, große Maße und ungewöhnliche Formen

-

Preisvergleich

150+ Speditionen vergleichen und sofort buchen

Fracht, die 31,5 Kilogramm Gewicht und ein bestimmtes Gurtmaß überschreitet, muss als Sperrgut versendet werden. Die Lagerung auf einer Palette ist verpflichtend. Wie Sie Sperrgut transportsicher verpacken, erfahren Sie hier. Günstige Speditionen finden Sie bei pamyra.de. Vergleichen Sie kostenlos die Preise auf einen Blick und buchen Sie jetzt mit nur drei Klicks!

-

Was Sie bei der Sperrgut-Verpackung beachten sollten

Als Sperrgut gilt Fracht, die schwerer als 31,5 Kilogramm ist und das Gurtmaß von 120 x 60 x 60 Zentimetern überschreitet. Zudem besitzt Sperrgut manchmal herausragende Teile. Die überdurchschnittliche Größe und zuweilen ungewöhnliche Form von Sperrgut stellt nicht nur besondere Herausforderungen an den Transport, sondern auch an die Verpackung. Handelsübliche Kartons reichen in der Regel nicht aus. Woran Sie beim Versand von Sperrgut zuerst denken sollten, ist eine Palette, denn die Fracht muss unterfahrbar sein, wenn Sie sie von einer Spedition abholen lassen. In der Regel werden Europaletten verwendet, da diese eine genormte Größe haben, sehr stabil sind und immer wieder verwendet werden können. Wenn Sie den Versand von Sperrgut planen, finden Sie auf pamyra.de günstige Angebote von Speditionen in Ihrer Nähe. Über den Preisrechner können Sie schnell und auf einen Blick feststellen, welche Anbieter zu Ihrem Auftrag passen. Ihre Ware wird zum vereinbarten Termin an der Bordsteinkante abgeholt. Doch zuvor müssen Sie das Sperrgut transportsicher verpacken.

-

Sperrgut transportsicher verpacken und auf einer Palette sichern

Zum Verpacken Ihres Sperrguts benötigen Sie folgendes Equipment: Kartonagen, Kantenschutz, Luftpolsterfolie, ein Cutter-Messer, Schnüre, Paketklebeband und Kabelbinder beziehungsweise Spanngurte. Hat Ihr Sperrgut bewegliche Teile, müssen diese zunächst fixiert werden. Bringen Sie dann an empfindlichen Ecken und Kanten Ihrer Ware einen Kantenschutz an. Anschließend sorgen Sie dafür, dass Ihr Sperrgut gut gepolstert ist. Nutzen Sie dafür die bereitgelegte Luftpolsterfolie, mit der Sie die Fracht am besten mehrfach umwickeln. Sollten Hohlräume entstehen, stopfen Sie diese mit Füllmaterial aus. Wenn die innere Verpackung angebracht ist, folgt die äußere. Schneiden Sie dafür die Kartonage so zurecht, dass Sie den Gegenstand von allen Seiten bedeckt und fixieren Sie alles gut mit Paketklebeband. Zusätzlich können Sie mit Luftpolsterfolie ein weiteres Mal Ihr Sperrgut verpacken, um es vor mechanischen Einwirkungen zu schützen. Schließlich müssen Sie die Fracht noch rutsch- und wackelfest auf der Palette anbringen. Dafür nutzen Sie Kabelbinder, Spanngurte oder Strick. Kleben Sie nun noch die Kennzeichnung – Adresse und eventuelle Handhabungshinweise – auf und stellen Sie Ihr Sperrgut zum Abholen bereit.

Sie möchten Sperrgut versenden und suchen dafür das günstigste Transportunternehmen? Auf pamyra.de vergleichen Sie kostenlos und auf einen Blick die Preise und buchen in wenigen Sekunden! Denken Sie daran, Ihr Sperrgut zu verpacken, bevor es abgeholt wird!

1
2
3
4
5
4.6 von 5 (14 Bewertungen)

Wie hilfreich war diese Seite für Sie?

-
Versandkosten-Rechner

Speditionen und Preise vergleichen und genau die richtige Spedition buchen

Mein Konto